Piaggio

E-Bike Rungu mit zwei Vorderrädern: Was hat sich der Hersteller dabei gedacht?

von Christian Lutz am 26.12.2021

E-Bike für Freaks: Es hat zwei (!) Vorderräder

RunguE-Bike für Freaks: Es hat zwei (!) Vorderräder

Das E-Fatbike Rungu Dualie aus Kalifornien könnte kaum auffälliger sein – es hat zwei Vorderräder! Weder die Idee noch das Bike an sich sind neu, dennoch gibt es einige gute Gründe für die beiden Vorderräder. Nun hat der Hersteller noch eine Schippe drauf gelegt und motzt den Akku auf. 

Roller mit doppelten Vorderrädern wie den Yamaha Tricity oder Piaggio MP3 gibt es schon seit längerer Zeit. Während hier die Erhöhung der Stabilität im Vordergrund steht, verfolgt der kalifornische Hersteller Rungu mit seinen doppelt bereiften E-Bikes einen anderen Ansatz. Die „Dualie“ genannten Modelle sollen laut Erklärung auf der Rungu-Webseite hauptsächlich einen besseren Grip auf rutschigen Untergründen wie weichem Sand, Schlamm oder Schnee haben. So soll das Ausbrechen des Vorderrades (bzw. der Vorderräder) mit den zwei Reifen weitestgehend verhindert werden. Der Abstand zwischen den Rädern von 9 Zoll (ca. 23 cm) ist angeblich durch mathematische Berechnungen ermittelt worden und soll einen Kompromiss zwischen Stabilität und der Möglichkeit, sich in die Kurve zu legen, darstellen. Die Rungu Dualie E-Bikes sind laut Hersteller daher ein ideales Gefährt für Outdoor-Fans, die mit normalen Fahrrädern nicht durchs Gelände kommen, aber denen ein Quad zu groß erscheint.

Zuerst Surfer am Strand, jetzt Outdoorbegeisterte als Zielgruppe des Dreirads

Bereits seit 2014 stellt Rungu Fahrräder mit Doppelbereifung her, damals noch mit reiner Muskelkraft betrieben. Die Modelle Juggernaut und Kilimanjaro waren hauptsächlich dafür gedacht, auf weichem Untergrund zu fahren, um beispielsweise Surfbretter am Strand zu transportieren. Einige Jahre später verpasste Rungu seinen Modellen einen E-Antrieb und nahm die unmotorisierten Dreiräder aus dem Programm. Die Zielgruppe von Rungus Dualie E-Trikes sind ab jetzt Jäger, Förster oder outdoorbegeisterte E-Bike-Freaks. Für das kommende Jahr 2022 stellt Rungu nun fünf neue Modelle vor. In diesem Artikel wollen wir uns das Topmodell XR Rubicon Trail Edition etwas genauer anschauen.

Technische Daten sind krass, aber das Bike auch sehr teuer

In der neuen Version hat das XR Rubicon Trail Edition einen doppelten Akku bekommen, berichtet Newatlas. Die jeweils 18 Ah fassenden Batterien mit insgesamt 1.872 Wh Leistung sollen laut Rungu eine maximale Reichweite im Gelände von bis zu 66 Kilometern ermöglichen. Die Rahmen aller Rungu-Bikes bestehen aus 6061-T6 Aluminium aus der Luftfahrt sowie dem patentierten Vorbau mit den zwei Rädern. Für die Motorunterstützung sorgt ein Bafang BBSHD Mittelmotor mit einer maximalen Leistung von 1429 Watt (1,9 PS). Die 9-Gang-Schaltung verfügt über eine elektronische Kupplung, um ein Reißen der Kette während des Schaltvorgangs zu verhindern. Bereift sind die Fatbikes mit 26-Zoll-Felgen und 4,8-Zoll breiten Reifen von Maxxis, doppelte Scheibenbremsen vorne und hinten sorgen für ausreichende Verzögerung.

Dass das extrem geländegängige E-Bike vorne Federgabeln besitzt, versteht sich von selbst. Optional wird zusätzlich eine Sattelfederung angeboten. Ein leuchtstarkes LED-Frontlicht mit 2520 Lumen macht auch Nachtfahrten möglich, zudem gibt es auf Wunsch sogar Bremslichter. Ab Werk wird das XR Rubicon Trail als „Off-road-only“ angeboten und leistet die vollen 1.429 Watt. Es kann jedoch auch kostenlos auf 750 bzw. 500 Watt Leistung begrenzt werden. Dennoch ist es für den europäischen E-Bike-Markt, der maximal 250 Watt erlaubt, noch zu stark. Auf der Rungu-Webseite werden bereits für die Lieferung in den USA Versandkosten in Höhe von 275 Dollar fällig, internationaler Versand erfolgt nur auf Anfrage. Wer dennoch an dem außergewöhnlichen E-Fatbike interessiert ist, die Preise beginnen bei 8.459 Dollar.

Das Rungu Rubicon ist ein E-Fatbike mit doppelter Bereifung für den Geländeeinsatz.

RunguDas Rungu Rubicon ist ein E-Fatbike mit doppelter Bereifung für den Geländeeinsatz.

Über 1.000 E-Bikes gecheckt: Computer findet bestes Preis-Leistungs-Verhältnis

Sie planen, sich demnächst ein E-Bike zuzulegen? Ein Allrounder-E-Bike soll es werden, am besten ein Trekking-E-Bike? Unser umfassender Vergleich kann Ihnen helfen, das beste E-Bike für Ihr Geld zu finden. Denn mit einer speziellen Software haben wir über 1.000 Trekking-E-Bikes verglichen und die Ergebnisse in vier Preiskategorien geordnet:

Welches E-Bike bietet die beste Preis-Leistung?




Source link

Leave a Reply

Your email address will not be published.

Back to top button